Goldbrauner Zweisitzer

Hersteller: Mercedes-Benz 560 SL
Preis: 48.800

  • Baujahr: 1988
  • 8 Zylinder
  • 5.547 ccm
  • 231 PS
  • 223 km/h

Mercedes-Benz stellte 1970 den R 107, das Nachfolgemodell des sog. Pagodendach-Mercedes W 113 vor. Der hausinterne Stylist Friedrich Geiger, der schon in den 1930er Jahren für Mercedes tätig war, präsentierte mit diesem Modell ein völlig neues Mercedes-Design dem alle weiteren Modelle der Marke folgten. Die Breitbandscheinwerfer schickten die bis dahin für Mercedes so typischen hochkanten Scheinwerfer in den Ruhestand. Auch die massiven Rückleuchten, deren Riffelung auch bei verschmutzten Lampen eine ausreichende Leuchtkraft garantierten, stellten eine klare Absage an die bis dahin gekannte Designsprache. Auch die seitliche Zierleiste war weit nach unten gerutscht und das darunter liegende Riffelblech war ein Alleinstellungsmerkmal und ein raffinierter Schachzug, denn es kommunizierte mit den geriffelten Rückleuchten und prägte für einige Jahrzehnte das Corporate Design von Mercedes. Apropos – hat Mercedes heute noch ein Corporate Design!? Zunächst gab es das Modell nur als 350 SL Roadster mit 3,5 Litermotor. 1971 gesellte sich der 350 SLC als fünfsitziges Coupé hinzu, welches die W 111 Coupés ablöste, die seit 1961 gebaut wurden. Bei beiden Fahrzeugen, also sowohl bei den SL als auch bei SLC gesellten sich diverse kleinere und größere Motoren dazu. 1980 wurde die Produktion der SLC Coupés eingestellt, während die zweisitzigen SL Roadster bis 1989 weiter produziert wurden. Auf Grund der Abgasbestimmungen in den USA wurde dort das Modell 500 SL durch den 560 SL ersetzt. Die Motorleistung bleibt praktisch auf gleichem Niveau, aber die Schadstoffemission des nur mit geregeltem Katalysator lieferbaren 560 SL bedeutet eine wesentliche Verbesserung in Sachen Umweltverträglichkeit. Leider wurde der 560 SL nur in den USA, Japan und Australien angeboten, weil dort bereits strengere Umweltbestimmungen in Kraft getreten waren.

Diesen 560 SL haben wir von einem Kunden, der mehrere französischen Oldtimer zum Service in unsere Schwesterfirme Atelier Automobile GmbH bringt. Das Auto wurde 2014 aus dem „Grand Canyon State“ Arizona importiert und sofort anschließend weitgehend zerlegt und neu aufgebaut. Dabei wurden gleich die amerikanischen Stoßstangen, Scheinwerfer und Rückleuchten auf europäischen Standard umgerüstet. Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten wurden auch die Leichtmetallfelgen auf Hochglanz poliert. Die Laufleistung des Fahrzeuges beträgt 155.566 Kilometer. Der Zustand spiegelt die sehr gute Pflege und Wartung des seit dem Wiederaufbau nie im Regen gefahrenen Autos wider. Unser Preis versteht sich inklusive einer Inspektion, einer neuen Hauptuntersuchung und einem H-Gutachten. Ein SL mit kräftigem abgasgereinigtem Motor in sehr harmonischer Farbkombination in goldmetallic mit cremefarbenem Leder und schokoladenbraunem Verdeck.

Frage zum Produkt

Ambi-Budd OHG

Wiebestr.36-37
10553 Berlin

Tel.: +49 (0)30 209 162 60

Mo. - Fr. 9:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr

Unsere Partnerseite:

AA Logo

Kontakt

Impressum | AGB | Datenschutzerklärung

© 2018 | Ambi Budd OHG